Seite wählen

Die Woche in 160 Zeichen:

Fröhliche Weihnachten! Die ruhige Zeit zwischen den Jahren. Inspiration zum Winterschlaf ohne Termine und To-dos. Einmal RESET, bitte.

Winter is coming. And Christmas.

Jep, der Winter naht. Die längste Nacht des Jahres ist fast geschafft. Weihnachten steht vor der Tür. 2021 geht zu Ende.

Mich kleinen Ordnungsfanatiker macht das völlig irre. Ich bin froh, dass der (astronomische) Winteranfang und die Wintersonnenwende wenigstens auf den gleichen Tag fallen. Wenn’s nach mir ginge, würde man Weihnachten und Silvester einfach auch auf den 21.12. legen, dann wäre alles in einem Rutsch abgefrühstückt und diese Gespräche „Hey, ich wünsch dir frohe Weihnachten und nen guten Rutsch!“ – „Was? Aber wir sehen uns doch zwischen den Jahren noch.“ hätten sich erledigt. Ich mag es, wenn Dinge einfach sind.

Andererseits würde es dann genau diese Zeit „zwischen den Jahren“ nicht mehr geben. Schade, denn irgendwie ist die immer viel zu kurz. Das ist schon eine besondere Zeit (ob man nun die Rauhnächte begeht oder nicht). Für mich ehrlich gesagt die einzige im Jahr, wo ich auch einfach mal entspannt nichts tun kann. Sonst ist ja immer irgendwas. Zwischen den Jahren ist alles ruhig.

Wie ist das bei dir?

 

Dieses Jahr habe ich das Gefühl, diese Zwischen-den-Jahren-Ruhe verdammt dringend zu brauchen. 2021 war anstrengend und die Jahre davor waren es auch. Höchste Zeit, die Akkus wieder aufzuladen. Also gehe ich dieses Jahr drei Wochen in den Winterschlaf.

Keine Termine, keine Aufträge, kein Telefon, keine To-dos.

Dafür jede Menge Zeit für was Kreatives, ein bisschen Frühjahrsputz, ein paar Schubladen ausmisten, Yoga, stricken, Pläne machen, den Gedanken nachhängen, in den Tag hineinträumen, Ausflüge machen, im Wald rumziehen. Sowas in der Richtung. Viel Ruhe und wenig Verpflichtung. Mal runterkommen. Reset.

 

Tja, und jetzt ist es so weit: Am Freitag ist Heiligabend. Das hier ist das letzte Journal vor Weihnachten. Wenn du möchtest, kannst du auch zwischen den Jahren was von mir lesen, deshalb gibt’s an dieser Stelle noch keinen guten Rutsch.

 

Ich wünsche dir schöne, entspannte, angenehme und wundervolle Weihnachten. ✨🎄🎄🎄🎄

 

„Ey hallo? Ich hab gesagt, ihr sollt besinnlich aussehen!!! Am Freitag ist Weihnachten, ey. …. Ach, scheiß drauf. Ich mach das mit Photoshop. Das wird total weihnachtlich.“

Weiterlesen? Vielleicht ist hier was dabei, das dich interessiert.

journal#37

Das Geheimnis für strahlende Sauberkeit im ganzen Haus: Prokrastination! Mit Erklärvideo. Und ein besserer Ansatz für die To-do-Liste.

journal#37

Das Geheimnis für strahlende Sauberkeit im ganzen Haus: Prokrastination! Mit Erklärvideo. Und ein besserer Ansatz für die To-do-Liste.

Gute Vorsätze für 2022

Nimm dir für 2022 was richtig Geiles vor und zieh es durch. Etwas, worauf du richtig Bock hast. Denn eine geile Flause ist besser als tausend gute Vorsätze.