Seite wählen

Welcome!

Endlich ist sie fertig. Die neue … äh … Baustelle.

Na gut. Fertig ist hier eigentlich gar nichts. Die Website ist frisch umgezogen und es ist ein bisschen so, als würden überall im neuen Haus die ungeöffneten Umzugskisten rumstehen. Mal schauen, was da so alles drin ist und noch zum Vorschein kommt.

Das Journal habe ich schon mal ausgepackt, da findest du genug Lesestoff für einen nebligen Novembernachmittag. Also schnapp dir nen Kaffee und klick dich mal durch.

Es kommt jede Woche was Neues dazu, deshalb kannst du das Journal auch als Newsletter abonnieren.

Und alles weitere folgt. Erstmal Ordnung in die ganzen Kisten bringen und nach und nach auspacken.

Worum geht’s hier?

Tja, gute Frage. Momentan ist es einfach ein Blog. Ich schreibe nach und nach über die Themen, über die ich die letzten Jahre, auf der alten Website, nicht geschrieben habe, weil ich fand, sie hätten zu wenig mit meiner Arbeit zu tun.

Ich bin Texter und Designer bzw. Designstudentin.
In erster Linie bin ich aus Überzeugung selbstständig.

Menschen kommen zu mir, wenn sie einen Text oder ein Design brauchen. Und statt ihnen einen Text zu schreiben oder irgendwas zu designen, stelle ich Fragen. Immer die gleichen.

Was willst du damit erreichen? Wofür brauchst du das? Was ist dein Ziel? Wen willst du ansprechen? Warum machst du das? Und was wäre, wenn … ?

Dann wird aus Kreativarbeit plötzlich Coaching. Ich gebe Impulse. Ich schaffe Klarheit. Das ist mein eigentlicher Job.

Ich liebe Design nicht wegen der schönen bunten Farben – ich liebe Design, weil es Probleme löst. Weil es Neues erschafft. Weil es zu guten Entscheidungen führt. Weil es Veränderung ganz bewusst gestaltet. Design ist nicht nur das schöne Ergebnis, Design ist vor allem ein Prozess. Genau wie Websites und genau wie das richtige Leben.

Und um all das geht es hier. In etwa. Wenn die Kisten ausgepackt sind. Bis ich es schaffe, das in klare Worte zu fassen (Klarheit, Baby!), nennen wir’s der Einfachheit halber einen Lifestyle Blog.

Texterion Icon

concept+creation

Meine Vorstellung vom Leben, von Websites, von Design und Text ist die Symbiose aus concept und creation.

concept ist die Planung, das Konzeptionelle, das System, das Ziel und vor allem das Mindset.
creation ist die Handlung, die Ausführung, das Machen, die Umsetzung, das Ausprobieren.

Beides gehört zusammen, interagiert, befeuert sich gegenseitig.

concept+creation ist die Quintessenz meiner Arbeit in zwei Worten. Nicht der heilige Gral, nicht der Weisheit letzter Schluss – sondern einfach das, was funktioniert und Probleme löst.

Ich freu mich riesig drauf, das in tausend Blogartikeln noch viel ausführlicher zu beschreiben. So, dass bei dir nicht nur eine grobe Idee und ein fettes Fragezeichen hängenbleiben, sondern dass du damit arbeiten kannst.

Das wird super, es braucht nur noch etwas Zeit.

Kisten auspacken eben. Eine nach der anderen.

Jede Woche eine neue.

 

 

Aktuell im Journal

journal#47

Mein erstes Brand-Fotoshooting. Ich habs überlebt und es hat sogar Spaß gemacht. Wir sollten uns alle viel öfter fotografieren lassen.

Fotophobie

Brand-Fotoshooting: Das erste Mal war gruselig. Wie erste Male halt so sind. Gedanken zu Sichtbarkeit, zum Polarisieren und zum Machen.

journal#46

Introvertiert und zu wenig Ruhe für mich. Lücken im Selbstschutz. Ein ganz spontan dahingetippter Blogartikel: Protect your Mojo, Baby!

Foto von Tastatur und Kaffee und Kirschen (wo kommen die Kirschen her??) von Leone Venter via Unsplash